• International Congress on Football Law

    Von: mr. M.P. (Manfred) Nan
    Datum: 18 November 2017
    Sportslawyer and CAS Arbitrator Manfred Nan | "New evidence before the CAS: a practical analysis of Article R57.3 of the CAS Code of Arbitration"
    Mehr lesen
  • 8. November: Unsere German Desk auf dem Deutsch-Niederländischen Wirtschaftsforum in Mönchengladbach

    Datum: 26 Oktober 2017
    Dieser Tag ist eine Initiative der IHK Mittlerer Niederrhein und der niederländischen Handelskammer.
    Mehr lesen
  • 7th International Congress on Football Law | Madrid, 17th and 18th November 2017

    Von: mr. M.P. (Manfred) Nan
    Datum: 3 November 2017
    Sportslawyer and CAS Arbitrator Manfred Nan presents: a practical analysis of Article R57.3 of the CAS Code of Arbitration
    Mehr lesen
  • Manfred Nan and Dennis Koolaard in Who’s Who Legal Sports & Entertainment 2017

    Datum: 3 Oktober 2017
    Listed as leading experts in International Sports Law.
    Mehr lesen
  • Internationaler Handelskauf: trotz mangelhafter Ware kein Geld zurück?! Mit 7 Richtlinien um Problemen vorzubeugen

    Datum: 12 April 2017

    Bei einem internationalen Handelskauf ist es schnell passiert dass Sie ein mangelhaftes Produkt erworben haben und trotzdem kein Geld zurückerhalten. Um Rückerstattung Ihres Geldes zu erhalten haben wir hiernach einige zu beachtende Punkte für Sie zusammengefasst.


    Mehr lesen
  • DNHK-Seminar: „Work from Home“, 10. März 2017, IHK Düsseldorf.

    Von: mr. M.M. (Marlene) Plaß, RA mr. A.H.M. (Anton) Bouwmeister
    Datum: 15 Februar 2017
    Work from Home. Arbeiten von zu Hause ist das Thema dieses interaktiven Seminars.
    Mehr lesen
  • 200 Jahre De Kempenaer Advocaten

    Von: drs. E.M. (Els) Koot
    Datum: 10 März 2016
    Unser Gründer war bereits vor 200 Jahren an gesellschaftlichen und kulturellen Initiativen beteiligt, die der Stadt Farbe verliehen.
    Mehr lesen

De Kempenaer verbindet Menschen, Möglichkeiten und Ambitionen

De Kempenaer und der Klick

De Kempenaer sucht die Verbindung. Mit unseren Privat- und Geschäftskunden. Mit der Stadt, in der wir bereits 200 Jahre ansässig sind. Und mit kulturellen Initiativen, die unserer Art des Unternehmertums Farbe verleihen. Dies tun wir auf eine engagierte, eigensinnige und sehr persönliche Art und Weise. Zusammen auf der Suche nach dem Klick. Wir machen gerne Bekanntschaft.

De Kempenaer ist persönlich

Sachlich engagiert, aber immer persönlich und ungezwungen; wir möchten, dass Sie sich bei De Kempenaer zu Hause fühlen. Wir legen großen Wert auf langfristige Beziehungen, möchten wissen, was Sie bewegt, und gehen tief auf die Materie ein, um zum Kern Ihrer juristischen Frage zu gelangen. Dabei haben Sie immer direkten Kontakt mit dem Spezialisten, der Ihre Sache bearbeitet. Gemeinsam am Ergebnis zu arbeiten, das ist unsere wirkungsvolle Vorgehensweise.

De Kempenaer ist transparent

Bei De Kempenaer können Sie auf die Kenntnisse und Erfahrung unserer spezialisierten Rechtsanwälte zurückgreifen. Ihr persönlicher Berater vertritt Ihre Interessen, koordiniert die Arbeiten und hält Sie fortwährend über alle relevanten Entwicklungen auf dem Laufenden. Doch bevor wir uns für Sie an die Arbeit machen, treffen wir deutliche Vereinbarungen. Darüber, was wir tun werden, über die Planung und die Tarife. Offen und transparent. Weil Sie keine Sache, sondern ein Mandant sind.

De Kempenaer ist zeitgemäß

De Kempenaer investiert fortwährend in Wissen. Ausbildung, Schulung und Seminare sind ein fester Bestandteil unseres Kanzleibetriebs. Unsere Rechtsanwälte sind Spezialisten- und Branchenverbänden angeschlossen. Und da wir regelmäßig persönlichen Kontakt mit unseren Mandanten haben, verfolgen wir die Entwicklungen auf dem Fuße und wissen wir stets, was sich bei unseren Mandanten tut.

De Kempenaer - seit 1816

De Kempenaer ist eine der ältesten Rechtsanwaltskanzleien in den Niederlanden. Bereits im Jahr 1816 ließ sich Jacob Mattheus de Kempenaer (1793-1870) als Rechtsanwalt im niederländischen Arnheim nieder; der Beginn einer bemerkenswerten Karriere.

Jacob war ein engagierter Mensch und mischte nachdrücklich im sozial-politischen Leben mit. So war er als Gemeinderatsmitglied, Mitglied des niederländischen Provinzparlaments, Sekretär der niederländischen Industrie- und Handelskammer, Prälat der Niederländisch Reformierten Kirche, Mitglied der niederländischen Zweiten Kammer und Reichsanwalt der Provinz Gelderland tätig.

Im Jahr 1844 gehörte er den „Negenmannen“ an, die unter der Führung des Staatsmanns Thorbecke die Initiative zur Verfassungsreform ergriffen. Er gehörte dem Verfassungsausschuss Thorbecke an und spielte als niederländischer Innenminister eine wichtige Rolle beim Zustandekommen der Verfassungsreform.

Mit Recht engagiert; so präsentierte er sich auf der nationalen Bühne, so war er auch in seiner Arnheimer Kanzlei. Immer zugegen, ansprechbar und suchend nach Verbindungen. In dieser Hinsicht hat sich in 200 Jahren bei De Kempenaer Advocaten nur wenig geändert.